leogistics d.s.c. | 14. 05. 2020
by Jan-Philipp Horstmann
Smarte Apps für Smartes Business

KONTINUIERLICHE ENTWICKLUNG SMARTER SERVICES UND APPS FÜR LOGISTISCHE GESCHÄFTSPROZESSE AUS UNSEREM LEOLAB


Der kontinuierliche Wandel in unserem Alltag, getrieben durch Digitalisierung, Automatisierung, gestiegene Mobilität und höhere Anforderungen an Geschwindigkeit, führt zu einem großen Bedarf an kleinen Alltagshelfern. Unsere Einkaufslisten sind smart, online und mobil. Unsere Musiksammlung haben wir ständig und überall im Zugriff und unsere Familienfotos tragen wir immer mit uns herum.

Diese Entwicklung macht auch vor dem beruflichen Umfeld nicht halt! Wir möchten unsere Arbeitszeiten mobil erfassen. Wir digitalisieren umgehend Dokumente und Rechnungen und legen sie ab. Wir schauen auf dem Weg von einem Arbeitsschritt zum anderen auf kurze Reports, um uns ein Bild von unserem Arbeitsbereich zu machen. Wir kommunizieren per Kurznachricht im Chat oder agieren in einem Workflow durch Freigabe und Ablehnung von Anfragen.

Welche Services aus dem Bereich Logistik und Supply Chain Management fragen unsere Kunden nach? Darum geht es heute, wenn wir einen Überblick über mehrwertschaffende Anwendungen geben, die Ihnen Ihren Arbeitsalltag erleichtern können. 



SMARTE APPS

Wenn wir von kleinen Alltagshelfern im logistischen Umfeld sprechen, dann meinen wir in der Regel Apps, die 

  • einen oder mehrere Arbeitsschritte enorm erleichtern,
  • die Prozesssicherheit erhöhen oder
  • zu einer höheren Produktivität führen. 

Von „smart“ sprechen wir, wenn diese nicht bloß einfache Texterfassungen und Anzeigen sind, sondern eine gewisse Prozesslogik verbaut ist. 

Dabei ergeben sich in der Regel einige grundlegende Anforderungen, von denen wir nachfolgend vier besonders hervorheben möchten:

Erreichbarkeit
Einen wirklichen Mehrwert bringen smarte Alltagshelfer nur, wenn sie zuverlässig und stabil laufen. Dabei ist es wichtig, dass Services im Frontend und im Backend sehr gut erreichbar sind. Steht unter bestimmten Umständen ein Workaround im Weg, um Infos zu erhalten oder aufzunehmen, wird die Akzeptanz signifikant niedriger ausfallen!


User Experience
Ähnliche Auswirkungen auf die Akzeptanz hat die hohe User Experience. Wir sind den Umgang mit modernen Messengern und Social Media Apps gewohnt – und diese zeigen uns in vielen Fällen auf, wie man komplexe Schritte in simple Designs packt. Nur durch selbsterklärende, intuitiv zu bedienende Funktionen schaffen wir Mehrwert gegenüber einer manuellen Alternative.


Offline-Fähigkeit
Offline-Fähigkeit ist eine Anforderung, bei der unsere Entwickler-Kollegen immer besonders hellhörig werden. Wird diese Anforderung zu spät in das Prozessdesign und die Applikationsentwicklung aufgenommen, ist der Mehraufwand enorm. Haben wir jedoch von vornherein beleuchtet, ob und in wie weit ein smarter Service ohne Internetverbindung zur Anwendung kommt, kann das den Erfolg der Anwendung maßgeblich beeinflussen!


Mobilität
Das Zusammenspiel aus Desktop-UIs und mobilen Anwendungen ist ein großer Erfolgsfaktor in unseren Implementierungsprojekten: Wir erlauben, Informationen da aufzunehmen, wo sie entstehen und ermöglichen gleichzeitig die Prozessüberwachung und -steuerung der aggregierten Daten in Experten-UIs am Desktop-PC. Smarte Services machen in der Regel da Sinn, wo sie mobil aufrufbar sind und den Arbeitsalltag erleichtern.

ErreichbarkeitEinen wirklichen Mehrwert bringen smarte Alltagshelfer nur, wenn sie zuverlässig und stabil laufen. Dabei ist es wichtig, dass Services im Frontend und im Backend sehr gut erreichbar sind. Steht unter bestimmten Umständen ein Workaround im Weg, um Infos zu erhalten oder aufzunehmen, wird die Akzeptanz signifikant niedriger ausfallen!
User ExperienceÄhnliche Auswirkungen auf die Akzeptanz hat die hohe User Experience. Wir sind den Umgang mit modernen Messengern und Social Media Apps gewohnt – und diese zeigen uns in vielen Fällen auf, wie man komplexe Schritte in simple Designs packt. Nur durch selbsterklärende, intuitiv zu bedienende Funktionen schaffen wir Mehrwert gegenüber einer manuellen Alternative.
Offline-FähigkeitOffline-Fähigkeit ist eine Anforderung, bei der unsere Entwickler-Kollegen immer besonders hellhörig werden. Wird diese Anforderung zu spät in das Prozessdesign und die Applikationsentwicklung aufgenommen, ist der Mehraufwand enorm. Haben wir jedoch von vornherein beleuchtet, ob und in wie weit ein smarter Service ohne Internetverbindung zur Anwendung kommt, kann das den Erfolg der Anwendung maßgeblich beeinflussen!
MobilitätDas Zusammenspiel aus Desktop-UIs und mobilen Anwendungen ist ein großer Erfolgsfaktor in unseren Implementierungsprojekten: Wir erlauben, Informationen da aufzunehmen, wo sie entstehen und ermöglichen gleichzeitig die Prozessüberwachung und -steuerung der aggregierten Daten in Experten-UIs am Desktop-PC. Smarte Services machen in der Regel da Sinn, wo sie mobil aufrufbar sind und den Arbeitsalltag erleichtern.

UNSER PORTFOLIO AN SMARTEN LOGISTIK-SERVICES

  • leo Counting: Effektive und fehlerfreie Inventur

In den meisten Unternehmen mit Lagerverwaltung gehören wiederkehrende Inventuren zum Arbeitsalltag. Um hierbei zu unterstützen bietet leogistics die Counting App an. Mit Hilfe von maschinellem Lernen und Bilderkennung ermöglicht Ihnen diese App zum Zwecke der Inventur ein Bild aufzunehmen und dieses an die Logistikplattform myleo / dsc zu übermitteln. Dort werden die Anzahl und die Position der aufgenommenen Objekte im Bild ermittelt.

Zählergebnis in leo Counting

Stahlbündel: Zählergebnis in leo Counting

Die Darstellung des Ergebnisses erfolgt in der App und kann vom Anwender überprüft werden. Zum Zählen legt die App einen Layer über das Bild, auf dem jedes Objekt farblich markiert wird. Diese Markierungen können im Falle von Fehlern angepasst und so die Zählung korrigiert werden. 

Dabei lernt das System aus seinen Fehlern, was zu verbesserten Ergebnissen bei der nächsten Inventur führt. Der gesamte Prozess kann komfortabel von allen mobilen Endgeräten, wie Tablets oder Smartphones, gesteuert werden. 

Im Vergleich zu einer manuellen Inventur kann leo Counting den Prozess um ein Vielfaches beschleunigen. Das Ergebnis kann im fortführenden Inventursystem anschließend einfach übernommen werden. 

  • leo iDrive: LKW-Tracking und Registratur

Mit der mobilen App leo iDrive ermöglicht leogistics Verladern, Spediteuren und Fahrern die Nutzung einer Vielzahl von interaktiven Hilfen, um den täglichen Prozess des Ein- und Auscheckens auf dem Werksgelände verlässlicher und digital abzubilden.

Die genauen Ankunftszeiten im Vergleich zu den Plandaten können durch eine digitalisierte, beleglose Tourenplanung inklusive Echtzeitmeldungen von Pausen und verkehrsbedingten Verzögerungen errechnet und direkt an Beteiligte, wie den Fahrer und Subunternehmer, übermittelt werden. Dadurch lässt sich die Planung auf dem Werksgelände verbessern. Durchlauf- und Wartezeiten können um 25 Prozent verringert werden.
Die IT-gestützte Kommunikation ermöglicht es Medienbrüche zu reduzieren. Alle Informationen zu Verladung, Zustellung und Zeiten inklusive der Echtzeitposition des Fahrers werden direkt in der App erfasst und gespeichert. Somit bestehen jederzeit eine Übersicht und volle Kontrolle über alle laufenden Touren. Zusätzlich kann die App auf dem Werksgelände eingesetzt werden, um Fahrer und Fahrzeug zu identifizieren, die aktuellen Fahraufträge abzurufen und daran anknüpfend den Ladestellenabruf zu koordinieren.

  • leo Load: Nachweis der Ladungssicherung

Für eine akkurate Planung und Dokumentation der Ladungssicherung stellen wir die App leo Load bereit. Sämtliche Hilfsmittel zur Ladungssicherung können als Stammdaten hinterlegt werden. Bei Verwendung werden alle genutzten Ladehilfsmittel zum Auftrag gebucht und es kann sowohl der Verbrauch nachgehalten als auch das Gesamtgewicht der Ladung inklusive Sicherung ermittelt werden.

Bild der Ladungssicherungs-App

Ladungssicherungs-App

Dies hilft einer möglichen Überladung vorzubeugen und die Einhaltung der Sicherheitsregularien zu gewährleisten. 

Des Weiteren enthält die App eine Dokumentationsfunktion. Es können Bilder der Ladungssicherung gemacht und zum Auftrag gespeichert werden, um im Falle von möglichen Ladungsschäden eine Absicherung gegenüber Regressforderungen seitens des Kunden oder des Spediteurs zu haben. Dazu ist durch die Dokumentation mit Unterschrift von Verlader und Fahrer sicher nachvollziehbar, wer die Ladungssicherung durchgeführt hat. Zeitstempel an den jeweiligen Dokumenten sowie Daten zum Zustand von Ladung und LKW werden ebenfalls digital hinterlegt, sodass im Falle von Ladungsschäden sämtliche Fragen beantwortet werden können.

  • leo Secure: Prüfung von Fahrer und Fahrzeug am Tor

Zur revisionssicheren Verwaltung von Fahrer- und Fahrzeugprüfungen am Werkstor hat leogistics die leo Secure App entwickelt. Sämtliche sicherheitsrelevanten Fragen können in der App gruppenweise beantwortet und die Ergebnisse im System nachgehalten werden.

Über ein Regelwerk lässt sich steuern, welche Überprüfungen und Aktivitäten in Bezug auf Fahrer und Fahrzeuge durchzuführen sind. Ebenso können über Sortierfunktionen anhand verschiedener Kriterien Warteschlangen gebildet werden, um das Personal am Werkstor zu informieren, welche Aktivitäten anstehen. Die entsprechenden Aktivitäten können mit wenigen Klicks direkt am Fahrzeug auf mobilen Endgeräten durchgeführt und dokumentiert werden.



IHR USE CASE INTERESSIERT UNS

Wir bei leogistics bringen langjährige logistische Prozesserfahrung mit. Auch im Bereich Softwarearchitektur und User Experience weisen wir eine starke Kompetenz auf. Sie haben einen Use Case, für den Sie eine smarte Lösung suchen? Dann sprechen Sie uns an, wir freuen uns auf die Lösung Ihrer alltäglichen Herausforderungen!

Bei Fragen zu diesem oder anderen Themen im Blog wenden Sie sich gerne an blog@leogistics.com.

Jan-Philipp Horstmann
Jannik Bürckel
Consultants SAP logistics