27.02.2019

Kooperation von leogistics und TransCare


 Hamburg, 05.09.2018 Die leogistics GmbH, globaler SAP-Logistikpartner im Bereich SAP Supply Chain Management (SCM), und das Logistik Consulting Unternehmen TransCare GmbH starten zum 35. Deutschen Logistik-Kongress eine strategische Zusammenarbeit. Das Ziel: Kunden eine ganzheitliche Optimierung von Standort-, Hub-, Hafen- und Bahnlogistik anzubieten. Dafür bündeln beide Unternehmen ihre Stärken in diesem Bereich. Während sich TransCare auf die Infrastrukturplanung und Optimierung von Verkehrswegen einschließlich Schienennetz am Standort sowie von Kosten und Prozessen konzentriert, berät leogistics bei der Digitalisierung von Logistikprozessen inklusive dem Einsatz neuer Technologien. Außerdem hilft leogistics, Innovationen wie etwa IoT (Internet-of-Things)-Anwendungen zu realisieren. 

Stärken verbinden – Portfolio ergänzen 

TransCare unterstützt seit mehr als 25 Jahren erfolgreich Unternehmen und öffentliche Auftraggeber in Fragen der strategischen Weiterentwicklung und Neuausrichtung mit Hauptaugenmerk auf Transport und Logistik. Das international tätige Beratungshaus verfügt über Expertenwissen in der Standort-, Hub-, Hafen- und Bahnlogistik mit Fokus auf Kosten-, Infrastruktur und Prozessoptimierung. 

leogistics ergänzt seinen Partner im Technologie- und Lösungsbereich durch Knowhow in der IT-Modernisierung, Prozessstandardisierung, Innovationsadaption und Digitalisie-rung: So bietet leogistics Prozess-, Applikations- und Technologiekompetenz in allen SAP Logistikbereichen mit eigenen SAP-basierten Lösungen zur Optimierung und Digitalisierung von operativen Logistikprozessen sowie eigenen SAP-basierten Standardlösungen in Spezialbereichen, darunter Port- und Rail-Logistik. Darüber hinaus ist das SAP-Lösungshaus Innovationstreiber bei der Integration von IoT-Szenarien mit etablierten SAP- und Cloud-Lösungen in der Logistik.

„Durch die Partnerschaft von leogistics und TransCare können wir eine ausgeprägte fachliche Expertise in Spezialbereichen wie Standort-, Hub-, Hafen- und Bahnlogistik mit technologischem Knowhow und SAP-Kompetenz verbinden“, erläutert André Käber, Geschäftsführer der leogistics GmbH.

„Wir freuen uns, in leogistics einen Partner zu haben, durch den wir unser Portfolio für Bahn- und Hafenunternehmen, insbesondere im Hinblick auf Themen wie IT-Modernisierung und Digitalisierung von Logistikprozessen abrunden können“, sagt Ralf Jahncke, Geschäftsführender Gesellschafter der TransCare GmbH.

Schnelle Standort-Analyse

Durch ihre Zusammenarbeit bieten die Unternehmen eine schnelle Analyse von Standorten an: TransCare untersucht dabei die Optimierungspotentiale im Bereich der Infrastruktur (z. B. Gleisbereiche, Ablaufberge, Hardware), von Prozessabläufen, Personalein-satzplanungen sowie der Kostenstruktur und zeigt Ansatzmöglichkeiten für Verbesserungen auf. leogistics übernimmt die Analyse der IT-Unterstützung und macht Möglichkeiten der Prozessharmonisierung, Prozessautomatisierung und Digitalisierung sichtbar. Danach werden die Potentiale gemeinsam bewertet, ein Optimierungsfall und eine Einführungs-Roadmap erstellt.