25.02.2019 | Pressemeldungen
Pressemeldungen

Effiziente Transportsteuerung mit SAP TM für Konsumgüterindustrie und Handel


Hamburg, 25.02.2019 – Eines der primären Logistikziele in Konsumgüterindustrie und Handel ist die Termintreue. Gleichzeitig ist der Transportbereich einer der wesentli-chen Kostentreiber innerhalb der Supply Chain. Folglich liegt der Fokus bei den betei-ligten Akteuren mit komplexen Produktions- und Lieferketten auf der Optimierung von Transportprozessen. Die leogistics GmbH, globaler SAP-Logistikpartner im Bereich SAP Supply Chain Management (SCM) mit Spezialisierung auf Transportation Management, Warehouse Management und Yard Management, unterstützt seine Kunden dabei, ihre Wirtschaftlichkeitspotenziale zu erschließen und insbesondere bei den Frachtkosten massiv einzusparen. Hierfür bietet das Hamburger Unternehmen eine 360 Grad Beratung zur Transformation von Transportmanagementprozessen auf Basis von SAP TM inklusive Implementierung ganzheitlicher Transport- und Distributionsstrategien an.

„Ein Beratungsschwerpunkt von leogistics ist das SAP Transportation Management (SAP TM), mit dem Transportkosten gesenkt und zugleich Material- und Warenflüsse optimiert werden können. Unsere Kunden erreichen dadurch mehr Profitabilität und Dienstleistungsqualität“, äußert André Käber, CEO der leogistics GmbH.


GESTALTUNG GLOBALER LIEFERKETTEN
Vor dem Hintergrund wachsender Individualisierung sowie einer völlig neuen Dimension von Reaktionsgeschwindigkeit und Lieferzeiten müssen Retailer und Hersteller im Lebensmittelbereich ihre globalen und lokalen Lieferketten entsprechend gestalten und aufeinander abstimmen. Dabei gilt es zunehmend mehr SAP- und Non-SAP-Funktionen sinnvoll miteinander zu kombinieren, damit echte digitale Supply Chains entstehen. So entwickelt leogistics für und mit den Kunden beispielsweise Konzepte, wie Teile der Supply Chain in der Cloud geführt werden können, so dass unter anderem die Warendistribution, Bestände, Verfügbarkeiten oder Qualitätsdaten jederzeit für alle Prozessbeteiligten abrufbereit sind. 


SAP TM FÜR DIE FRACHTKOSTENBE- UND ABRECHNUNG
Durch den Einsatz des SAP TM im Bereich der Frachtkostenbe- und abrechnung kann zudem der Prozess automatisiert und deutlich verschlankt werden: Sämtliche abrechnungsrelevanten Funktionen werden übersichtlich und integriert in der vorhandenen SAP-Umgebung gebündelt. Dies führt zu weniger Medienbrüchen und vermeidet Doppelerfassungen, was wiederum für ein deutlich reduziertes Fehlerpotential und einen geringeren Erfassungsaufwand sorgt.


DIGITALES SUPPLY CHAIN MANAGEMENT
Ein interdisziplinäres Expertenteam aus SAP TM- und Logistikberatern bringt seine Erfahrungen aus internationalen Projekten mit SAP-Standard- sowie ergänzenden, kundenspezifischen leogistics Lösungen (SAP/ Non-SAP) in die Umsetzung eines digitalen Supply Chain Managements im Bereich Konsumgüterindustrie und Handel ein. Dies umfasst Echtzeit-Status-Updates entlang der Lieferkette, Big Data-Analysen zur fundierten Entscheidungsfindung, Automatisierung von Geschäftsprozessen mit Lieferanten, Track & Trace Funktionen zur sequentiellen Anlieferung, Integration von Supply Chain Plattformen, Simulations-Tools, Cloud-Lösungen und ebenfalls die Verwendung von GPS-Positions-, Verkehrs- und Wetterdaten.
 

Die vollständige Pressemeldung können Sie sich über u.st. Button als PDF herunterladen.