EINBINDUNG EXTERNER HARDWARE UND IOT-GERÄTE

Sensorik in Logistikprozessen

Wenn Sie externe Sensorik nutzen möchten, um Prozesse zu automatisieren und digitale Informationen in Echtzeit verfügbar zu machen, dann stehen Ihnen im Open Source Bereich eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Verfügung.



EINSATZFELDER FÜR SENSOREN

Es gibt viele Stellen beim Betrieb eines Hofes oder eines Lagers, an denen Umgebungsvariablen durch Sensoren aufgenommen, verarbeitet und bereitgestellt werden können, um Prozesse zu digitalisieren und zu automatisieren:
Temperatursensoren zum Beispiel lassen sich sehr gut mittels IoT in die IT-Landschaft einbinden. Messdaten können für Qualitäts-Checks herangezogen werden und Warnungen generieren.

Häufig können dieselben smarten Sensoren auch Luftdruck und Feuchtigkeit messen, was insbesondere im produzierenden Gewerbe oder bei Schüttgut zur Anwendung kommen kann. Bewegungs- oder Neigungssensoren im Maschinen- und Anlagenbau sind in der Lage Unfälle zu identifizieren. Wurde ein kritisches Ereignis gemeldet, kann ein Check der Anlage erzwungen werden, um bei der Einhaltung der Qualitätsstandards zu unterstützen.



ANWENDUNGSBEISPIEL: SMARTE LADESTELLENABRUFE


Um Stand- und Wartezeiten von LKWs auf dem Werksgelände zu reduzieren, bietet es sich an, Ankünfte und Abfahrten an Lokationen in Echtzeit zu tracken. Mit Hilfe von Sensoren lässt sich erkennen, ob die Ladestelle gerade frei oder belegt ist. Sobald eine Ladestelle frei ist, kann durch das IT-System eine Benachrichtigung an den nächsten wartenden LKW-Fahrer erfolgen, damit dieser selbstständig die gerade freigewordene Ladestelle anfährt.

Zusammengefasst bieten sich folgende Mehrwerte durch den Einsatz einer sensorischen Ladestellenüberwachung:

  • Optimale Ausnutzung der Verladekapazitäten
  • Transparenz an den Ladestellen über den aktuellen Zustand (belegt oder frei) 
  • Weitere Reduktion von manuellen Prozessschritten
  • Automatisierung der nachfolgenden Prozesse (Status- & Aktivitätenänderung)
  • Vermeidung von Sprachbarrieren zwischen Fahrer und Personal
  • Reduktion personalbindender Aktivitäten (Wege zum LKW)
  • Reduktion von Stand- & Wartezeiten


DIE DIGITALE SUPPLY CHAIN ALS VISION?

Können wir Sie bei der Implementierung eines IoT Szenarios unterstützen? Einen ausführlichen Artikel zu unseren Prototypen und bereits bei Kunden im Einsatz befindlichen Sensoren, und wie diese mit SAP Systemen kommunizieren, können Sie in unserem CORPORATE BLOG nachlesen. Kommen Sie mit uns ins Gespräch – für eine Vorstellung unseres Leistungsportfolios vereinbaren Sie gern einen Beratungstermin. 


Ansprechpartner

leogistics

Wir haben viel zu vermitteln, aber nicht alles findet den Weg auf unsere Website. Bei Fragen oder Interesse zum Thema können Sie uns gerne anrufen, einen Brief schreiben, uns eine E-Mail senden oder ganz einfach das Formular nutzen um mit uns in Kontakt zu treten. Wie auch immer Sie sich entscheiden, wir freuen uns auf eine Nachricht.

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen und erkenne sie mit dem Absenden dieses Formulares an.
Contactperson

Christian Piehler

Head of
Sales & Marketing

Xing
E-Mail
LinkedIn
+49 160 363 26 52